Join the revolution - StartCom Linux  
Join the revolution - StartCom Linux
English  Francaise  Deutsch  Español     







 
Get the new Firefox!
 
Powered by StartCom Enterprise Linux


Installing StartCom Linux

 
Installing StartCom Linux Installieren und Herunterladen

Dieses Dokument stellt Ihnen Anweisungen zur Verfügung, wie man StartCom Linux für x86 kompatible Personal Computer herunterladet und installiert. Die Anweisungen können für die unterschiedlichen Architekturen oder die unterschiedlichen Versionen von StartCom Linux jedoch schwanken.

Bitte lesen Sie das gesamte Dokument durch, bevor Sie anfangen StartCom Linux herunterzuladen und sehen Sie sich unsere Dokumentationsseiten für zusätzliche Informationen an.

Verstehen Sie, was Sie tun:

Sie laden ein gesamtes Betriebssystem herunter und in den meisten Fällen, werden Sie dann das Betriebssystem auf Ihrem PC anbringen.
  • Wählen Sie die Version die Ihnen am meisten zuspricht.Wenn Sie meistens Büroanwendungen verwenden, gehen Sie für StartCom Linux Office Edition, falls Sie einen Server für Ihr Geschäft benötigen, wählen den StartCom Enterprise Linux, usw..
  • Überlegen Sie sich, ob Sie die Installation CD's kaufen oder sie von einem Spiegel herunterladen möchten. Eine Installations Disk (genannt ISO) wiegt etwa gerade unter MB 650, dies heißt, daß mit einem 56K Modem Anschluß es ungefähr 27 Stunden dauert, um Eine von den drei notwendigen Akten herunterzuladen.


Machen Sie Platz für StartCom Linux auf Ihrem System:

Falls Sie beabsichtigen, StartCom Linux als das einzige Betriebssystem auf Ihrem PC zu installieren, können Sie diesen Schritt überspringen und anfangen, die verschiedenen Akten die Sie benötigen, herunterzuladen.
Falls Sie aber im Sinne haben, Ihr bereits existierende single-boot System in ein dual-boot System umzuwandeln, müssen Sie Raum für StartCom Linux bilden. Sie können dies tun, indem Sie eine neue Festplatte hinzufügen oder indem Sie die bereits im System vorhandenen Partitionen auf der Festplatte ändern.
Wenn Sie mehr Hintergrundinformationen über Partitionieren benötigen, sehen Sie sich den Installationsführer für StartCom Linux x86 an.

Herunterladen der Akten, die Sie benötigen:

Um StartCom Linux zu installieren, müssen Sie die drei ISO-Bilder der Installations CD-ROMs herunterladen, selbst wenn Sie planen, die Installation nur mit Ihrer Festplatte zu machen. Mit einem CD-ROM Brenner, können Sie jedes dieser ISO-Bilder auf eine unbeschriebene, neue CD-R anbringen.
Wenn Ihre Maschine nicht von einem CD-ROM aufstarten kann, dann müssen Sie, nach dem Herunterladen der ISO Bilder und brennen der CD-R, eine Boot Diskette herstellen. Sie können das richtige Boot Diskette Bild im Aktenverzeichnis der ersten Installations CD finden. Sie können das passende Boot Diskette auch separat, von den ISO-Akten von einem Spiegel, herunterladen.

Herunterladen der ISO-Bilder:

Sie können die ISO-Bilder finden, indem Sie einen Spiegel (nahe zu Ihrem Land) wählen und an der gewünschten StartCom Linux Version ans CD Bild klicken. Jedoch ist es empfohlen, ein besseres FTP programm zu gebrauchen, als Ihren Browser.
Sie müssen die ersten 3 ISO-Bilder von diesem Verzeichnis herunterladen, z.B.:

Macaabee-1.iso
Macaabee-2.iso
Macaabee-3.iso


Die letzteren drei Bilder (4 - 6) sind die Bilder, die die source rpms enthalten und falls Sie nicht ein Entwickler sind, brauchen Sie die höchstwahrscheinlich nicht.

Mounten der ISO Bilder:

Falls Sie bereits einen Linux laufen haben, können Sie die gespeicherten ISO Bilder zu einem Verzeichnis auf Ihrer Maschine order einen anderen Maschine am Netzwerk copieren. Sie können das ISO-Bild dann mounten um die Akten zu betrachten oder zu kopieren. Wenn Sie ein ISO-Bild mounten müssen, verwenden Sie den folgenden Befehl:

mount -o loop -t iso9660 <isoaktename> <mountpunkt>

Im oben genannten Befehl müssen Sie die <isoaktename> und <mountpunkt> mit dem beziehungsweisen, korrekten Dateinamen und dem Mountpunkt, ersetzen.

Wählen von Installationsdisketten:

Der Zweck der Installationsdisketten ist, eine Weise für Computer zum booten in das StartCom Linux Installationsprogramm über eine Diskette 3,5 auf Computern zur Verfügung zu stellen, in denen das Laden mit dem CD-ROM-Laufwerk nicht möglich ist. Es gibt auch die Bootdisketten, die für das Installieren über ein Netzwerkgerät oder über eine PCMCIA-Vorrichtung.

Sobald Sie das erste Installations-CD-ROM heruntergeladen haben, können Sie diese, wie im oben genannten Abschnitt mounten oder zu einer CD brennen. Falls nötig, schreiben sie die Akte zu einer CD-R, dann mounten Sie die CD-ROM um die Installationsdisketten zugänglich zu machen.

Alle Installationsdisketten sind im images/ Verzeichnis auf der ersten Installations CD-ROM. Die bootdisk.img Akte geht für die meisten Situationen. Falls Sie jedoch eine Netzinstallation durchführen, benötigen Sie auch die drvnet.img-Akte. Falls das CD-ROM Laufwerk oder Netzwerkgerät via PCMCIA an Ihrem Computer angeschlossen ist, müssen Sie auch die pcmciadd.img Akte benutzen. Falls Ihre Maschine über SCSI Laufwerke oder andere Blockgeräte verfügt, die die bootdisk.img nicht unterstützt, dann benötigen Sie auch die drvblock.img Akte. Und schließlich, wenn Sie einen PXE server gebrauchen, sollten Sie die im images/pxeboot/ Verzeichnis bestehenden Akten, benutzen.

Allenfalls können Sie irgendwelche dieser Akten von Ihrem Lieblingß Spiegel, indem Sie auf das OS-Bild klicken, herunterladen.

Sobald Sie die Installationsdisketten ausgewählt und erreicht haben, die für Ihr System angefordert wird, können Sie die Disketten, wie im nächsten Abschnitt beschrieben, erstellen.

Erstellen von Installationsdisketten, falls notwendig:

Falls Sie die ISO-Image heruntergeladen und zur Installation benützen möchten, müssen Sie jedes ISO-Image zu einem CD-ROM schreiben/brennen. Für Anweisungen wie Sie dies tun müssen, beraten Sie sich mit dem Handbuch, das mit Ihrer Software und dem CD-ROM versehen wurde. Anmerkung: ISO-Bilder werden nicht genauso wie regelmäßige Dateien, zu CD-ROMs, gespeichert.

Nachdem Sie die CD-ROMs gebrennt haben, beschriften Sie sie CD 1, CD 2, und CD 3, basiert auf den ISO-Image Namen.

Falls Sie von einer Festplatte versuchen zu installieren, brauchen Sie keine ISO CD's zu brennen. Das heißt, daß Sie nicht mehr den gesamten Dateisystembaum von der Installation CD-ROMs kopieren und anbringen müssen. Stattdessen kopieren Sie die angeforderten ISO-Bilder in ein Verzeichnis, laden Sie das Installationsprogramm von einer Installationsdiskette, und schreiben Sie in das Installationsprogramm StartCom Linux den Pfad zum Verzeichnis, welches die ISO-Image enthält.

Falls Sie eine Installationsdiskette benutzen müssen, verwenden Sie entweder rawrite auf DOS basierten Systemen oder DD auf Linux Systemen, um die Installationsdisketten zu einer Diskette 3,5 zu schreiben. Kosultieren Sie die Dokumentation, die im dosutils Verzeichnis, auf der ersten CD-ROM, inbegriffen ist. Dort können Sie auch eine Kopie des rawrite programmes finden.

Laden der ersten Installations-CD-ROM oder Installationsdiskette:

Setzen Sie die erste Installations-CD-ROM oder Bootdiskette ein und laden Sie Ihren Computer von neuem. Sie müssen vielleicht die BIOS Einstellungen ändern um zuerst vom CD oder vom Diskettenlaufwerk aufzuladen, anstatt Ihrer Festplatte.

Um zu überprüfen und sicherzustellen, daß die CD richtig gebrannt wurde, um Installationsausfälle zu verhindern, prüfen Sie die Prüfsummenvollständigkeit der Installation CD-ROMs mit dem folgenden Befehl nach dem Aufladen:

    linux mediacheck

Nachdem Sie Ihre Installationsmittel überprüft haben, fahren Sie mit der Installation fort und befolgen Sie die Anweisungen in Ihrem Bildschirm.

    Viel Glück!